Beratung.
Bildung.
Konfliktbearbeitung.

Die Prozesswerkstatt ist ein emanzipatorisches Bildungs- und Beratungskollektiv.
Wir haben das Ziel, die Fähigkeit zu kooperativer Kommunikation und konstruktiver Konfliktbearbeitung von Initiativen, Vereinen, Gruppen und Teams zu verbessern, die für eine sozial und ökologisch gerechtere Gesellschaft eintreten. Um dieses Ziel zu erreichen, bieten wir Workshops und Gruppenprozessbegleitung an. Außerdem erforschen, sammeln und entwickeln wir Methoden und Inhalte, die Gruppen und Teams dabei unterstützen Konflikte gemeinsam Konflikte zu bearbeiten und konstruktiv zusammen zu arbeiten.

Wir begleiten Teams und Gruppen in unterschiedlichen Phasen ihrer Organisierung, mithilfe prozessorientierter Moderation und Konfliktbearbeitung. Gemeinsam betrachten wir Ziele und Visionen, Arbeitsweisen und Strukturen, (versteckte) Hierarchien und Rollenverteilungen.

Wir bieten Bildungsangebote zu Moderation, Konfliktbearbeitung, Gruppendynamik und Transformation von Macht-/Hierarchieverhältnissen an, an denen die Teilnehmenden persönlich wachsen und konkrete Werkzeuge für den Alltagsgebrauch erlernen.

Lena Egerter

"Es ist mir wichtig, kreative Zugänge zu den eigenen Themen zu finden. Ob schreibend, in der Natur oder im Theater, mir persönlich hilft es nicht nur mit meinem Kopf zu denken."

Philipp Baum

"Mich begeistert die empirische Untersuchung gesellschaftlicher Konfliktfelder. Immer wieder stoße ich in meiner Arbeit auf die strukturellen Ursachen von Konflikten."

Tim Weber

"Es sind die Prozesse zwischen den Menschen, die mich fesseln. Die Frage, wie das gute Leben für alle möglich ist, bestimmt mein Handeln stark."

Lena Spiecker

"Das Potential des Konflikts zu gesellschaftlicher Veränderung treibt mich an. Die Auseinandersetzung mit dem Zusammenspiel von eigenen Anteilen und strukturellen Machtverhältnissen fasziniert mich besonders."

kontakt[ät]prozesswerkstatt-leipzig.org